November, 2015

Blitzer in der Hans-Thoma-Straße (Potsdam)

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

In der Hans-Thoma-Straße ist stellenweise die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt, was sich nicht jedem Kraftfahrer bei der 2-spurig ausgebauten Einbahnstraße sofort erschließt. Deshalb hat sich der dort aufgebaute stationäre Blitzer zu einer guten Einkommensquelle für die Potsdamer Stadtkasse entwickelt.

Bei diesem handelt es sich um das Geschwindigkeitsmessgerät PoliScanSpeed M1 HP. Zur Überprüfung der Plausibilität einer Geschwindigkeitsmessung mit diesem Gerät dient neben der Position des Fahrzeuges der auf dem Messfoto eingeblendete sogenannte Auswerterahmen, der so positioniert sein muss, dass ein Teil des vorderen Kennzeichens oder eines Vorderrades innerhalb des Rahmens liegt und sich die Unterkante des Auswerterahmens unterhalb der Räder befindet. In dem Auswerterahmen darf kein weiteres Fahrzeug in gleicher Richtung erkennbar sein.

Messungen mit diesem Gerät werden durch die Gerichte ganz überwiegend als zuverlässig eingestuft. Hinsichtlich der Messstelle in der Hans-Thoma-Straße sind jedoch Zweifel angebracht. Im Rahmen einer durch das Amtsgericht Potsdam veranlassten Begutachtung der Messstelle stellte der Sachverständige Unregelmäßigkeiten auf mehreren Messfotos eines Messfilms fest. Vereinzelt befanden sich die erfassten Fahrzeuge und der Auswerterahmen nicht in der erwarteten Position. Der Hersteller des Messgerätes konnte für die Abweichungen keine Erklärung liefern. Zudem schätzte der Sachverständige die Messstelle als „unglücklich“ ein, da das Messgerät so positioniert ist, dass es nicht die gesamte Fahrbahn im Messbereich erfasst. Dies liegt an einem Straßenbaum, der die Sicht auf die rechte Fahrspur behindert.

Fahrzeugführer, denen eine Geschwindigkeitsübertretung in der Hans-Thoma-Straße vorgeworfen wird, sollten daher die Korrektheit der Messung mit anwaltlicher und sachverständiger Hilfe überprüfen.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone